Anzündkamin in Action

Glühende Kohlen in 20 Minuten dank Anzündkamin

Haben Sie es auch satt, beim Grillen zu warten, bis die Grillkohle durchgeglüht ist? Das dauert schnell mal eine Stunde, nicht wahr? Dabei ist die Lösung denkbar einfach: der Anzündkamin schafft Abhilfe!

Der Anzündkamin ist ein Muss für alle Grillfans und ein idealer Begleiter für jeden, der regelmäßig und leidenschaftlich grillt.

  • Kein langes Warten vor dem Grillen
  • Sichere und einfache Anwendung
  • Hohe Hitzebeständigkeitkeit und Lebensdauer
  • Mehr Spaß beim Grillen

Durch ein simples, physikalisches Prinzip wird Grillen einfacher, schneller und sicherer.

Weber Rapidfire Anzündkamin

ab 36,29 EUR inkl. MwSt.

jetzt kaufen bei

Der Anzündkamin – ein Muss für jeden Grillfreund

Anzündkamin im GrillGasgrill-Fans haben es leicht. Gas an, Flamme dran, fertig. Mit einem Holzkohlegrill sieht das Ganze aber schon anders aus. Haben Sie es auch satt, beim Grillen zu warten, bis die Grillkohle durchgeglüht ist? Das dauert schnell mal eine Stunde, nicht wahr? Dabei ist die Lösung denkbar einfach: Der Anzündkamin schafft Abhilfe!

Das traditionelle Vorgehen beim Anzünden der Kohle sieht so aus: Kohle in den Holzkohlegrill, Anzünder drunter (bei festen Anzündern, z.B. Anzündwürfel) oder drüber (bei Flüssiganzündern), Feuerzeug dranhalten und dann… warten, warten und warten. Währenddessen vielleicht ein paar Bier öffnen und sich der ungeduldigen Rufe der anwesenden Damen, wann man denn endlich das Fleisch drauflegen könne, erwehren.

Diese Warterei hat nun endlich ein Ende. Denn mit einem so einfachen wie genialen Grillzubehör lässt sich die Kohle in weniger als 20 Minuten komplett und gleichmäßig durchglühen.

Der Kamineffekt

Das Prinzip ist dabei denkbar einfach. Genutzt wird der Kamineffekt aus der Physik. Dieser Effekt kommt in jedem normalen Schornstein zum Tragen: Warme Luft steigt nach oben. In einer Röhre (oder eben einem Kamin) entsteht dadurch eine Sogwirkung, die die Luft nach oben zieht und beschleunigt. In einem Kamin sieht man dann den Rauch nach oben aufsteigen. Viele Kraftwerke nutzen den Kamineffekt sogar zur Energiegewinnung.

Der Anzündkamin

Glühende KohleDie Anzündkamine machen sich den Kamineffekt zu Nutze, um die Grillkohle schneller zu erhitzen. Meist bestehen sie aus einer Röhre aus Stahlblech bzw. Edelstahl, die unten einige Löcher oder Spalten aufweist. In dieser Röhre befindet sich außerdem ein Gitter. In den Kamin werden die Kohlen oder Briketts geschüttet, auf dem Gitter bleiben sie liegen. In einen durchschnittlich großen Anzündkamin passen etwa 3kg Grillkohle.

Der Anzündkamin wird entweder auf den Grillrost oder auf den Boden gestellt (in letztem Fall ist zu beachten, dass der Boden hinterher stark verbrannt sein wird, also besser nicht auf den Terassenfließen aufstellen…). Nun legt man auf den Boden einee Anzündhilfe bzw. einen Grillanzünder, zündet ihn an und stellt den Anzündkamin darüber. Genau jetzt kommt der Kamineffekt zum Tragen. Die Flammen und die heiße Luft des Anzünders bringen die untersten Kohlen (die auf dem Gitter aufliegen) recht schnell zum Glühen.

Durch die Löcher in den Seitenwänden des Anzündkamins strömt kalte Luft in die Röhre, die sich durch den Anzünder erhitzt und nach oben steigt. Durch die Sogwirkung steigen immer mehr heiße Luft und immer mehr Flammen immer schneller nach oben. Durch dieses einfache, aber geniale Prinzip fangen die Kohlen im Anzündkamin sehr schnell an zu brennen bzw. zu glühen. In etwa 20 Minuten sind die gesamten Kohlen komplett durchgeglüht. Dabei entsteht eine extreme Hitze, es ist also große Vorsicht geboten.

Woraus besteht ein Anzündkamin?

Der Grillkamin wird ausgeschüttetEin Anzündkamin besteht aus wenigen Bauteilen.

  • Kamin: Der eigentliche Kamin ist meist eine Röhre aus Edelstahl, selten auch vier –oder mehreckig. Sie besteht in der Regel aus Stahlblech, das sehr hitzebeständig sein muss. In den Seitenwänden befinden sich Löcher oder Schlitze, vor allem im unteren Bereich. Dadurch wird die kalte Luft von außen angesaugt.
  • Gitter: Im Kamin befindet sich ein horizontales Gitter. Darauf kommt die Grillkohle zum Liegen, das Gitter bildet quasi die Bodenplatte des Kamins. Es ist in der Regel ca. 5-10cm über dem unteren Rand angebracht, um dem Zündwürfel Platz zu bieten und genügend Luft von unten einsaugen zu können.
  • Griff: Der Griff dient dazu, den Anzündkamin über dem Grill auskippen zu können. Da der Kamin extrem heiß wird (und oft selbst anfängt zu glühen, ist ein Anfassen nicht möglich.
  • Hitzeschutzschild: Zwischen der Außenwand und dem Griff befindet sich in der Regel ein Hitzeschutzschild, das die Hand am Griff vor der abstrahlenden Hitze schützen soll.

Optimale Ergänzungen für deinen Anzündkamin

Das Grillen macht dann so wirklich Spaß, wenn du neben dem richtigen Anzündkamin auch das richtige Equipment am Start hast. Hier sind unsere Top 10-Produkte für den maximalen Grillspaß!

Weber Grillbibel

ab 24,95 EUR inkl. MwSt.

jetzt kaufen bei

Hamburgerpresse

ab 9,90 EUR inkl. MwSt.

jetzt kaufen bei

Grillschürze

ab 13,90 EUR inkl. MwSt.

jetzt kaufen bei

41oBxRW-BOL

ab 31,87 EUR inkl. MwSt.

jetzt kaufen bei

31PcifaetDL

ab 6,49 EUR inkl. MwSt.

jetzt kaufen bei